Vorbestellungen beginnen 🤩 Kaufen Sie im Voraus und profitieren Sie von Sonderangeboten. Versand der Bestellungen ab 15. April.

Natürliche Schutzmethoden für Tomaten gegen Schädlinge - SetzlingeOnline

Natürliche Schutzmethoden für Tomaten gegen Schädlinge

Welche Pflanzen sollte man neben Tomaten pflanzen?

Tomatenblätter und -früchte werden oft von Blattläusen, Raupen, Käfern und verschiedenen anderen Insekten angegriffen. Sie müssen keine toxischen Präparate kaufen, um die Schädlinge zu bekämpfen. Wir haben einige bewährte natürliche Methoden für Sie.

Zuerst ist es wertvoll, Tomaten neben Pflanzen wie Thymian und Lavendel zu pflanzen, da sie Schnecken abwehren. Aber der beste Freund der Tomaten ist Basilikum. Es vertreibt von Tomaten Spinnmilben, Blattläuse und die Weiße Fliege. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass es Bienen anzieht, was die Bestäubung der Tomatenblüten erheblich fördert.

Andere Kräuter mit einem abschreckenden Duft gegen Insekten sind Petersilie, Dill und Schnittlauch. Denken wir daran, dass nicht nur Kräuter Schädlinge und Krankheiten eliminieren, es ist auch wert, Ringelblumen zu pflanzen, die Tomaten vor der Weißen Fliege schützen und eine ganze Gruppe von Insekten anziehen, die sich von Blattläusen ernähren.

Wie kann man größere Schädlinge bekämpfen?

Einige Schädlinge sind so groß, dass sie von Hand entfernt werden können. Dazu gehören Schnecken und Raupen. Wir werfen sie in einen Eimer mit Wasser und Seife oder lassen sie in einer flachen Schale (ohne Seife), damit Vögel sie fressen können. Diese Methode funktioniert hervorragend, wenn es nicht zu viele Schädlinge gibt.

Können Gartenöle Schädlinge bekämpfen?

Auf jeden Fall! Eines der beliebtesten ist das Öl des Neembaums, das zur Herstellung von Insektiziden verwendet wird. Diese natürlichen Insektizide sind wirksam im Kampf gegen gängige Tomatenschädlinge wie Blattläuse, Raupen und sogar Echten Mehltau. Diese Öle entfernen Insekten, indem sie sie ersticken oder vergiften. Es reicht, das Öl an den Stellen der Pflanze zu versprühen, wo sich die Schädlinge befinden.

Was sollten Sie noch wissen?

Um Tomaten zu schützen, sorgen Sie für gute Erde, Dünger sowie regelmäßige Bewässerung, denn gesunde Pflanzen sind widerstandsfähiger gegen Krankheiten und Schädlinge. Entfernen Sie kranke Pflanzen und Blätter, um die Ausbreitung von Pilzsporen zu verhindern. Stellen Sie keinen Kompost aus kranken Pflanzen her. Entfernen Sie regelmäßig Unkraut, da darauf auch Insekten sich vermehren und Krankheiten inkubieren können. Rauchen Sie nicht in der Nähe von Tomatenpflanzen, um die Übertragung des Tabakmosaikvirus zu vermeiden.

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schließen (Esc)

Popup

Use this popup to embed a mailing list sign up form. Alternatively use it as a simple call to action with a link to a product or a page.

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Suchen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen